ELTERNBERATUNG: MEHRSPRACHIGE ERZIEHUNG






Sie leben in einer mehrsprachigen Beziehung oder Umgebung und haben den Wunsch, Ihr Kind erfolgreich mehrsprachig zu erziehen. - In der individuell auf Ihre Bedürfnisse und Ihre Situation abgestimmten Beratung erfahren Sie, wie es Ihnen dauerhaft gelingt.

Sie möchten, dass Ihr Kind zu einer hohen Kompetenz in all jenen Sprachen gelangt, die in seinem Lebensumfeld wichtig sind. - Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir die Vorgehensweise, wie Ihr Kind erfolgreich alle vier sprachlichen Grundfertigkeiten in den gewünschten Sprachen erwirbt: Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben.

Sie wollen Konflikte lösen, die sich durch die familiäre Mehrsprachigkeit ergeben haben. Ich helfe Ihnen und Ihrem Kind, wieder mit Freude an die Sprachen Ihrer Familie heranzugehen und sie zu praktizieren.



Die Geburt



Eltern richten das Wort an ihr Neugeborenes, sobald es das Licht der Welt erblickt und beginnen so die Kommunikation mit ihm. Schon in dieser frühen Zeit passt sich das Kind an die Stimme, Stimmlage und Melodie elterlicher Sprache(n) an. Und diese ist in jeder Sprache anders, auch wenn die SprecherIn eine und dieselbe Person ist. Somit tritt Ihr Kind mit dem Tag seiner Geburt in einen Sprachlernprozess ein − lange bevor es selbst spricht.

Wie beginnt man eine gelingende mehrsprachige Erziehung? Ich erarbeite gemeinsam mit Ihnen eine langfristige Vorgehensweise, die für Ihre individuelle Situation passt und betreue Sie bei Bedarf gerne weiter.



Kinderbetreuung und/oder Schule



Sprache ist mehr als Sprechen

Wenn mehrsprachige Kinder und Jugendliche in den Alltag der schulischen Verpflichtungen eintauchen, kann es zu einer Herausforderung werden, mehrere Sprachen gleichzeitig zu pflegen. Hinzu kommt, dass ab einem gewissen Alter zum Beherrschen und Erlernen einer Sprache auch das Lesen und Schreiben gehört.

Welche ist die beste Herangehensweise, um Ihr Kind weiterhin erfolgreich mehrsprachig zu erziehen? Muss man auch manchmal Abstriche machen? Wie lernt Ihr Kind lesen und schreiben gleichzeitig in zwei oder mehreren Sprachen? Gemeinsam mit Ihnen suche ich nach den passenden Angeboten und entwickele einen Plan, damit es gelingt.



Von Fremdsprache zur Muttersprache

Unsere Gesellschaft ist schon lange mehrsprachig und der Alltag vieler Menschen ist es auch. Kommunikation ist global geworden und setzt sich über geografische Grenzen und Sprachbarrieren hinweg. Diese Tatsache wirkt sich auch auf den Arbeitsmarkt aus. Gefragt sind junge Menschen, die viele Sprachen auf sehr hohem Niveau sprechen, daher bemühen sich viele Eltern, dass ihre Kinder eine sehr hohe Kompetenz in einer oder mehreren Fremdsprache erreicht, sie fast wie eine Muttersprache beherrscht.

Sie wollen dieses Ziel mit Ihrem Kind gemeinsam erreichen? Ich unterstütze Sie dabei, die richtigen Bildungsinstitutionen auszuwählen, Ihnen und Ihrem Kind Methoden zu vermitteln und begleite Sie jederzeit weiter, wenn Sie Fragen haben.




Zeit Nach individueller Vereinbarung
Ort Therapiezentrum Gersthof, Klostergasse 31-33, 1180 Wien
Kosten € 90 / eine Beratungseinheit (50 Min.)

€ 160 / beide Eltern in Beratung


Ihre Beraterin


Mag. Zwetelina Ortega

Ich bin 1979 in Sofia, Bulgarien geboren. Seit 1987 lebe ich in Österreich. Ich bin ausgebildete Sprach- und Literaturwissenschaftlerin. An der Universität Wien habe ich Romanistik und vergleichende Literaturwissenschaft studiert. Tätig bin ich als Autorin, Übersetzerin, Dolmetscherin, Workshopleiterin und Beraterin. Ich bin selbst dreisprachig mit Bulgarisch, Spanisch und Deutsch aufgewachsen. In diesen drei Sprachen verfasse ich auch meine literarischen Texte. 2012 erschien der Gedichtband Aз und tú (Yara Verlag). Im Verein „Wirtschaft für Integration“ war ich Gründungsgeschäftsführerin und habe dort den mehrsprachigen Redewettbewerbs für Jugendliche mit Migrationsgeschichte „Sag‘s multi!“ entwickelt. Meine Tochter Liuba erziehe ich dreisprachig − sie beherrscht Deutsch, Spanisch und Bulgarisch.

Kontakt und Terminvereinbarung:
Mobil: +43 (0) 6769669775, zwetenze@gmx.at




Der Campus
Fest für den Frieden