ZSOFIA NEMETH

Dr.in Zsofia Nemeth

Psychotherapeutin eingeschränkt auf Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr,
kognitive Verhaltenstherapie

Tel.: 0664 4207897
Mail: zsofia.nemeth@tzg.at






 

Ich bin deutsch-ungarische Psychologin und Psychotherapeutin eingeschränkt auf Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr. Meine psychotherapeutische Ausbildung habe ich in Berlin am Institut für Verhaltenstherapie (IVB) absolviert. Ich habe im Spital und auch in einer freien Praxis in Berlin gearbeitet. Grundlage meiner Arbeit ist die kognitive Verhaltenstherapie.

Angebote:

Für Kinder

Für Kinder sind Spiel und Bewegung die Sprache der Psychotherapie. Dabei können Kinder Vertrauen aufbauen, ihre Probleme darstellen, ihre Gefühle und Gedanken ausdrücken, ihre Wünsche äußern, Lösungen können angeregt und ausprobiert werden.

Zu den Kinderpsychotherapiestunden finden in regelmäßigen Abständen begleitende Elterngespräche statt.

Eine Psychotherapie für Kinder empfiehlt sich, wenn Eltern den Eindruck haben, dass ihr Kind ungewöhnlich viel Streit und Ärger erlebt, häufig traurig ist oder oft körperliche Beschwerden (z.B. Kopf- und Bauchschmerzen) ohne somatischen Befund hat. Manchmal beklagen sich Kinder selbst über seelische Notlagen.

Für Jugendliche

In der Psychotherapie mit Jugendlichen stehen im Fokus der Gespräche oft Themen wie Selbstwert, Identitätsfindung, Veränderung, Konflikte mit Eltern und Schule, Umgang mit Drogen und Alkohol, Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Erwartungen und Gegebenheiten.

Die begleitenden Elterngespräche können bei Jugendlichen nach Bedarf geführt werden.

Eine psychotherapeutische Behandlung ist sinnvoll, wenn Konflikte sich verschlimmern, Jugendliche sich anhaltend hilflos oder belastet fühlen und Lösungen nicht mehr möglich erscheinen.

Was bedeutet kognitive Verhaltenstherapie?

Eine kognitive Verhaltenstherapie bedeutet, dass zuerst das problematische Verhalten genau in allen Facetten (z.B. Auslösern, Konsequenzen) verstanden und untersucht wird. Danach werden gemeinsam konkrete Ziele überlegt. In der Psychotherapie mit Kindern erfolgt es selbstverständlich über das Spiel. Die Therapieplanung ist lösungsorientiert und problembezogen, die Therapie richtet sich also auf Lösungen in der Gegenwart bzw. für die Zukunft. In der kognitiven Verhaltenstherapie werden neue, konkrete Verhaltensweisen in der Therapiesitzung, oft aber auch in Form von „Hausübungen“ erprobt. So können die Kinder und Jugendlichen neue positive Erfahrungen machen, die zu einer deutlichen Verbesserung der Probleme führen können. Die Wirksamkeit der Verhaltenstherapie konnte bei fast allen psychischen Störungen im Kindes- und Jugendalter wissenschaftlich nachgewiesen werden.

Behandlungsspektrum

Hyperkinetische Störungen (z.B. Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten)

Störung des Sozialverhaltens

Schulprobleme (Mobbing, Leistungsangst, Schulverweigerung)

Einnässen oder Einkoten

Depressive Verstimmungen

Zwangsverhalten

Ängste (z.B. Trennungsängste, soziale Ängste)

Phobien

Belastungs- und Anpassungsstörungen (z.B. nach Trennung, Gewalt oder Tod)

Psychosomatische Beschwerden (z.B. Kopf- oder Bauchschmerzen)

Tic-Störungen

Essstörungen

 

Sprachen

Ich biete Psychotherapie für Kinder-und Jugendliche auf Deutsch und Ungarisch an.

 

Ich stehe gern für ein kostenloses Erstgespräch zur Verfügung! Ich freue mich auf Ihre Anfrage!